Was sind eigentlich Steelbooks? | Film-Freak

Teilen auf:

Was sind eigentlich Steelbooks?

Dies ist ein Gastbeitrag von Bluray-Steels.at

Jeder Filmbegeisterte hat sie sicher schon im Verkaufsregal gesehen: Steelbook Editionen. Doch was sind Steelbooks überhaupt genau und was ist besonders an ihnen?

Steelbooks, das sind DVD´s oder Blu-rays in einer speziellen und oftmals limitierten Verpackung. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Blu-ray Editionen (Amarays) sind Steelbooks nämlich nicht aus Kunststoff, sondern aus Metall gefertigt.

Es gibt verschiedene Namen für die Editionen aus Metall (Metalpak, Futurepak etc.). Sie unterscheiden sich in verschiedenen kleinen Merkmalen. Persönlich gesehen haben aber Steelbooks die beste Qualität und sind auch am weitesten verbreitet. Steelbook ist der geschützte Markenname der Firma Glud & Marstrand aus Dänemark. Vertrieben werden die Steelbooks aber von der Firma Scanavo.

Die im Vergleich zu normalen Blu-rays deutlich teureren Steelbooks werden auch als Sammlerobjekt angesehen, da sie hochwertiger und limitierter als die normalen Blu-ray Editionen sind. Diese Limitierungen treiben zum Teil auch ziemliche Stilblüten. So wird das bereits vergriffene John Rambo Steelbook (uncut Version) auf verschiedenen Handelsplattformen um rund 700€ angeboten. Als Wertanlage können die Steels aber grundsätzlich nicht angesehen werden.

Steelbooks können in verschiedenen Varianten erscheinen. Es gibt Steelbooks mit Prägungen (Rahmenprägung, Titelprägungen etc.), Steelbooks in matter oder in Hochglanz Optik. Zudem gibt es ganz besondere Steelbook Editionen, die weitaus mehr als nur das Steelbook beinhalten. Diese Editionen kommen vorwiegend aus dem asiatischen Raum und bieten neben dem Steelbook eine besondere Verpackung desselben (Fullslips, Lenticularslip etc.) und oftmals zusätzliche Goodies wie Booklets, Charactercards, oder ähnliche Sachen).

Mit dem Import von Steelbook Editionen müssen besonders zwei Dinge beachtet werden: 1) die Blu-ray Disc enthält oftmals keine deutsche Tonspur. Somit muss für den Filmgenuss noch zusätzlich eine deutsche Blu-ray gekauft werden. 2) die Importkosten müssen beachtet werden. Nicht nur, dass die Versandkosten teurer als innerhalb von Deutschland sind, auch müssen ab 22€  Einfuhrsteuern und Zollgebühren für Bestellungen außerhalb Europas beachte werden. Mit dem Label Steelarchive aus Deutschland und Filmarena aus Tschechien gibt es auch zwei aus dem europäischen Raum, die solche Premium Editionen herstellen. Diese limitierten und begehrten Editionen sind sehr schnell ausverkauft. Deshalb und wegen den relativ hohen Kosten gibt es immer häufigere sogenannte Group Buys. Hier schließen sich mehrere Menschen zusammen und schließen eine gemeinsame Bestellung ab. Die Wahrscheinlichkeit die Steelbook Edition zu ergattern ist so höher und beim Preis (durch den Versand) kann auch gespart werden.

Bei diesen höherpreisigen Produkten ist es natürlich auch logisch, dass passendes Zubehör angeboten wird. So gibt es neben verschieden Aufstelllern auch Schutzhüllen und Folien bei verschiedenen Anbietern.

Wie bei allen Filmen und Serien unterliegen auch Steelbooks Preisschwankungen und es gibt immer wieder neue Aktionen, bei denen es die Steels billiger zu haben gibt. Bei bluray-steels.at werden diese Angebote immer aufgelistet, damit ihr keine verpasst. Schaut doch mal vorbei 😉