Bryan Singer als Regisseur von „Bohemian Rhapsody“ gefeuert! | Film-Freak

News

Teilen auf:

Bryan Singer als Regisseur von „Bohemian Rhapsody“ gefeuert!

Manuel Gasser
News-Typ:
Veröffentlicht am Mittwoch, 06.12.2017, um 20:59 Uhr
"Bohemian Rhapsody" (Szenenbild) - © 2018

Seit über zehn Jahren ist ein Queen- bzw. Freddie-Mercury-Biopic schon in Planung. Erst im September diesen Jahres konnten dazu endlich die Dreharbeiten beginnen. Doch nun wurde Regisseur Bryan Singer ganz plötzlich inmitten der Dreharbeiten gefeuert. Die Gründe dazu bleiben mysteriös.

Regisseur Bryan Singer verdanken wir Filme wie „X-Men„, „Operation Walküre – Das Stauffenberg Attentat“ oder „Superman Returns“. Der Amerikaner ist sicherlich ein Meister seines Fachs, intern galt er aber wohl schon länger als „schwierig“. Schon öfters soll Singer mitten in einer Filmproduktion einfach verschwunden sein, außerdem lassen ihn schon seit Jahren dunkle Sex-Gerüchte nicht los. Bei der Produktion des Queen-Biopics „Bohemian Rhapsody“ gingen Singers „Aussetzer“ aber nun wohl zuweit. Nach den Thanksgiving-Feiertagen sei der 52jährige einfach nicht mehr am Set erschienen, 20th Century Fox hatte die Produktion daraufhin kurzerhand gestoppt. Die Gerüchtekücke brodelt seitdem wie wild. Es soll bereits öfters zu Schreiduellen zwischen Singer und Hauptdarsteller Rami Malek gekommen sein. Auch lange Fehlzeiten des Regisseurs standen wohl an der Tagesordnung, weshalb bei manchen Szenen sogar Kameramann Thomas Newton Sigel einspringen musste. Singer sieht das Ganze völlig anders, er habe Fox lediglich um eine Auszeit gebeten, weil er sich um ein schwer krankes Elternteil kümmern wolle. Dies habe das Studio verweigert, eine Erfahrung, die ihn sehr belastete und sich letztlich auch ernsthaft auf seine eigene Gesundheit ausgewirkt haben solle. Es steht also Aussage gegen Aussage, fix ist jedoch, dass Singer seinen Job als Regisseur des Films los ist. Er wurde mit sofortiger Wirkung entlassen, als neuer Regisseur wurde Dexter Fletcher auserkoren. Was sich hinter den Kameras genau abgespielt hat, werden wir wohl nie erfahren. Trotz allem soll „Bohemian Rhapsody“ pünktlich am 27. Dezember 2018 in den Kinos starten.

Was hältst Du von Singers Entlassung?

Alle Infos zu "Bohemian Rhapsody"

Bohemian Rhapsody

Bohemian Rhapsody

2018
-
Regie: Bryan Singer
Mit Rami Malek, Ben Hardy, Gwilym Lee

Kommentare
Antworten

Antwoten