„All The Money In The World“ – Ridley Scott ersetzt Kevin Spacey | Film-Freak

News

Teilen auf:

„All The Money In The World“ – Ridley Scott ersetzt Kevin Spacey

Leo
News-Typ:
Von Leo
Veröffentlicht am Freitag, 01.12.2017, um 17:43 Uhr

Ridley Scott hat in der Branche den Ruf schnell und effizient zu arbeiten. Jetzt allerdings hat er das Ganze noch einmal auf die Spitze getrieben und seinen neuen Film „All the Money in the World“ in knapp vier Wochen noch einmal kräftig umgekrempelt. Grund dafür sind die Vorwürfe gegen Kevin Spacey. Dieser spielte in dem Thriller ursprünglich eine Rolle und ist jetzt völlig raus. Seinen Part übernahm Christopher Plummer.

Vom Oscar-Anwärter ins Abseits in nur vier Wochen. Das ist Kevin Spacey im Zuge der gegen Ihn laut gewordenen Vorwürfe der sexuellen Nötigung passiert. Als die mutmaßlichen Verfehlungen ans Licht kamen, stand auch schnell die Frage im Raum was mit „All the Money in the World“ passieren wird. Der neue Thriller von Star-Regisseur Ridley Scott stand zur Promotion an. Einen Part den normalerweise Kevin Spacey übernehmen sollte. Nachdem Netflix den Schauspieler aufgrund der sich häufenden Vorwürfe aus der Erfolgs-Serie „House of Cards“ ins Abseits stellte, stand Scott vor einem Problem. Sein Film war fertig, Spacey einer der Hauptdarsteller und ihn lediglich aus dem Streifen zu schneiden gestaltete sich schwierig. Hinzu kam, dass die Produktionsfirma Sony, auch im Hinblick auf die anstehenden Oscar-Verleihungen, den Kino-Start nicht nach hinten verschieben wollte und auch bereits Trailer mit Spacey zu dem Film im Umlauf waren. Ein jetzt neu veröffentlichter Trailer zu „All the Money in the World“ zeigt wie Alt-Meister Ridley Scott das Unterfangen gelöst hat. Der Film wurde in etwa vier Wochen nachgedreht und Kevin Spacey wurde von Christopher Plummer ersetzt. Zusätzlich demütigend für den gefallenen Spacey dürfte es sein, dass nun auch noch bekannt wurde, dass Plummer von Anfang an Ridley Scotts erste Wahl für die Rolle gewesen wäre. Allein die Produktionsfirma Sony wollte mit Kevin Spacey einen bekannteren Namen mit an Board haben. Neben Plummer sind Michelle Williams und Mark Walberg in „All the Money in the World“ zu sehen. Der Kinostart für Deutschland ist im Februar 2018 geplant.

Was sagst du zum schnellen Ersetzen von Kevin Spacey durch Christopher Plummer?

Alle Infos zu dem erwähnten Film:

Kommentare
Antworten

Antwoten