La la Land | Film-Freak

Film

Teilen auf:

Plakat zu "La la Land" © 2016 Summit Entertainment

La la Land

Startdatum
Regie
Schauspieler
Genre
Film-Freak
User
12. Januar 2017 - 2 Std. 8 Min.
5.0
5.0
Meisterwerk!

Inhaltsangabe

Die Schauspielerin Mia hat in Hollywood leider nicht viel Erfolg, denn bei Castings wird sie fast immer ignoriert. Doch dann trifft sie auf den zynisch, aber doch leidenschaftlichen Jazz-Pianisten Sebastian, der am liebsten einen eigenen Club hätte. Zusammen erleben die beiden alle möglichen Höhen und Tiefen, auf dem Weg um ihre Träume zu verwirklichen.

Details

La La Land
Summit Entertainment, Lionsgate, Gilbert Films, Impostor Pictures
USA
02. Dezember 2016
Lies hier warum:
Film-Freak vergibt für "La la Land" 5.0 von 5 Sternen!
5.0 Sterne

Bilder

Trailer

Videos

Momentan sind keine weiteren Videos zu "La la Land" vorhanden. Das tut uns leid!

Kritik

Mit „Whiplash“ landete Regisseur Damien Chazelle bereits vor 2 Jahren einen riesigen Erfolg, denn der Film wurde von den Kritikern extrem gelobt wurde. Auch bei den Oscars konnte Chazelle damals abräumen. Doch mit seinem neuesten Film, dem Musical „La La Land“ ist es recht wahrscheinlich, dass er dieses mal sogar noch mehr Statuen abräumen wird. Ob das Musical all dieses Lob verdient hat, erfährst du jetzt in unserer Kritik.

 

Schauspieler – Tolle Chemie

Obwohl Emma Stone und Ryan Gosling schon in zwei Filmen zuvor ein Paar darstellten, kann ich mit Sicherheit behaupten, dass dies ihre mit Abstand beste Zusammenarbeit darstellt. Beide schaffen es uns einerseits ihre Beziehung äußerst glaubhaft zu verkaufen, sodass man ganz vergisst, dass die beiden eigentlich nicht wirklich ein Paar sind. Andererseits können ihre Figuren auch einzeln funktionieren. Tatsächlich würde ich sagen, dass Gosling in den dramatischen Szenen fast noch ein Stück besser spielt als Stone. Denn man merkt ihm die innere Zerrissenheit an, ob er sich nun für seine Leidenschaft den Jazz, oder für ein Leben mit Mia entscheiden soll. Auch Stone stellt die Unsicherheit ihrer Figur, die immer und immer wieder als Schauspielerin enttäuscht wird sehr gut dar. Was den Gesang angeht liegt Stone allerdings ganz deutlich vor Gosling, der zwar auch sein bestes gibt, aber dennoch nicht ganz an ihre Klasse heranreicht. Auch kleinere Rollen, die unter anderem von John Legend und J.K. Simmons gespielt werden können überzeugen.

Wertung: 4,5/5 Sternen

 

Story – Wie sich Leidenschaft anfühlt

Das Drehbuch zu „La La Land“ funktioniert so unheimlich gut, da es auf mehreren Eben funktioniert. Auf einem oberflächlichen Level erzählt der Film eine unheimlich schöne Liebesgeschichte, mit all ihren Höhen und Tiefen. Doch wenn man tiefer blickt kann man noch so einiges finde. Der Film greift die Frage auf, ob man denn in der Lage sei der eigenen Leidenschaft nachzugehen und gleichzeitig noch das Leben mit einem anderen Menschen zu teilen und ob das überhaupt funktionieren kann. Dabei ist auch das Ende des Films ein perfekter Schlussstrich und wird den ein oder anderen überraschen. Außerdem schafft es Chazelle, der auch für das Drehbuch verantwortlich war, gleich in mehreren Szenen uns Situationen zu präsentieren, die viele von uns nur zu gut können dürften. Ohne etwas zu spoilen: In einer dieser Szenen versucht Seb Mia seine Leidenschaft für Jazz zu erklären und in Worte zu fassen, warum diese Musik ihn so unheimlich bewegt. Gleichzeitig kann Mia dies zunächst nicht nachvollziehen, da Jazz für sie immer als etwas langweiliges wie Fahrstuhlmusik galt. Ich selbst kenne solche Situationen nur zu gut, denn wenn ich mit Leuten, die keinen Bezug dazu haben über Filme, oder auch Anime rede, können diese das meist gar nicht nachvollziehen, da sie einen so grundsätzlich anderen Blickwinkel haben. Selten gab es eine Filmszene, in der ich mich so in die Figuren hineinversetzen konnte.

Wertung: 5/5 Sternen

 

Regie – He did it again

Im Voraus schwärmten viele Kritiker davon wie „La La Land“ doch eine schöne Hommage an das alte Hollywood Kino sei. Gewissermaßen haben sie damit auch Recht, denn Chazelle greift hier viele Elemente klassischer Musicals ab und macht daraus etwas gänzlich neues. Jedoch ist „La La Land“ nicht nur eine Homage, sondern teils auch eine bissige Kritik an Hollywood. Der Regisseur schafft es hier nämlich vieles so märchenhaft darzustellen und dann in thematische Kontraste zu verpacken, dass es zumindest für diesen Rezensenten so wirkte, als wolle Chazelle die Stadt der Engel ein wenig entblößen. Ganz davon abgesehen liefert er hiermit ein inszenatorisches Meisterwerk ab. Die Tanznummern sind super choreografiert, die Kameraperspektiven so gewählt, dass der Film nie langweilig wird und thematisch ist das Gesamtkunstwerk so perfekt strukturiert, dass es einen komplett vom Hocker bläst. Die finale Sequenz des Films, ist eine der besten Filmszenen, die ich je in meinem Leben im Kino bewundern durfte. Es geht dabei um einen Erkenntnismoment, den jeder Mensch nur zu gut kennen dürfte. Selten habe ich einen menschlichen Moment filmisch so gut umgesetzt gesehen. Chazelle hat sich tatsächlich selbst übertroffen.

Wertung: 5/5 Sternen

 

Filmmusik – Klassisch

Wer klassische Musicalnummern mag, der wird den Soundtrack für „La La Land“ lieben. Alle die nicht so begeistert von Musicals sind, werden trotzdem ihre Freude daran haben, denn die Musik verdrängt nie wirklich den eigentlichen Film. Es ist vielmehr wie ein schönes Wechselspiel, ein harmonisches Duett. Es gibt die typische gut gelaunte, groß angelegte Gesangsnummer mit Ensemble: „It’s another day of sun“, das romantische, melancholische Liebesduett: „City of Stars“ und meinen persönlichen Favoriten, die wunderschöne Ballade: „Audition (The Fools who dream)“. Dies ist bereits jetzt schon einer der besten Soundtracks des Jahres.

Wertung: 5/5 Sternen

 

Nachbearbeitung – Ohne Mängel

Auch hier habe ich nichts auszusetzen. Zwar bemühte ich mich Kritikpunkte am Schnitt, oder Ton zu finden, doch gelang es mir einfach nicht. Genau wie schon bei „Whiplash“ ist dieser Film genau richtig geschnitten. Nie hat man das Gefühl, dass eine Szene zu lang geht, oder zu schnell vorbei ist. Auch bei dem Ton konnte ich keine Probleme erkennen. Zudem erschafft Chazelle so viele wahnsinnig schöne, fast schon magische Bilder, die einem durch ihre Einzigartigkeit noch lange im Kopf bleiben.

Wertung: 5/5 Sternen

 

Fazit – Für alle Träumer und Romantiker

La La Land“ ist einer dieser Date-Filme, bei dem man sich als Mann nicht hassen muss mit einer Frau ins Kino zu gehen. Hoffentlich werden das auch alle schön machen, dann bleiben sie vielleicht von „50 Shades Darker“ verschont. Der Film ließ mich mit dem Gefühl aus dem Kino gehen, ich müsse jetzt sofort singend und tanzend durch die Straßen ziehen. Romantiker werden ihn sogar noch mehr lieben, doch letztendlich ist „La La Land“ ein Film der jeden überzeugen kann, wenn man ihm die Chance gibt.

Wertungsdetails

Gesamt: 5.0

Wertungen

"La la Land" ist bisher von 0 Usern bewertet worden. Dabei haben sie im Schnitt 0.0 von 5 Sternen vergeben.

Regie

Schauspieler

Ryan Gosling
Ryan Gosling
Schauspieler
Emma Stone
Emma Stone
Schauspieler
Sandra Rosko
Sandra Rosko
Schauspieler
J.K. Simmons
J.K. Simmons
Schauspieler
Finn Wittrock
Finn Wittrock
Schauspieler
Sonoya Mizuno
Sonoya Mizuno
Schauspieler
Rosemarie DeWitt
Rosemarie DeWitt
Schauspieler
Ashley Caple
Ashley Caple
Schauspieler
John Legend
John Legend
Schauspieler
Callie Hernandez
Callie Hernandez
Schauspieler
Josh Pence
Josh Pence
Schauspieler
Cameron Brinkman
Cameron Brinkman
Schauspieler
Jason Fuchs
Jason Fuchs
Schauspieler
Shannon Klein
Shannon Klein
Schauspieler
Meagan Fey
Meagan Fey
Schauspieler
Jessica Rothe
Jessica Rothe
Schauspieler
Hemky Madera
Hemky Madera
Schauspieler
Candice Coke
Candice Coke
Schauspieler
Miles Anderson
Miles Anderson
Schauspieler
Trevor Lissauer
Trevor Lissauer
Schauspieler
Morgan Larson
Morgan Larson
Schauspieler
Amanda Fields
Amanda Fields
Schauspieler
David Douglas
David Douglas
Schauspieler
Kiff VandenHeuvel
Kiff VandenHeuvel
Schauspieler
Ana Flavia Gavlak
Ana Flavia Gavlak
Schauspieler
Kaye L. Morris
Kaye L. Morris
Schauspieler
Zoë Hall
Zoë Hall
Schauspieler
Courtney Hart
Courtney Hart
Schauspieler
Andres Perez-Molina
Andres Perez-Molina
Schauspieler
Nilla Elizabeth Watkins
Nilla Elizabeth Watkins
Schauspieler
Holly Houk
Holly Houk
Schauspieler
Nicole Coulon
Nicole Coulon
Schauspieler
Kristin Slaysman
Kristin Slaysman
Schauspieler
Anna Lunberry
Anna Lunberry
Schauspieler
Caroline Jaden Stussi
Caroline Jaden Stussi
Schauspieler
Cindera Che
Cindera Che
Schauspieler
Phillip E. Walker
Phillip E. Walker
Schauspieler
Margaret Newborn
Margaret Newborn
Schauspieler
Crystal Nichol
Crystal Nichol
Schauspieler
Nadia Tumanova
Nadia Tumanova
Schauspieler
Terry Walters
Terry Walters
Schauspieler
Kc Monnie
Kc Monnie
Schauspieler
Milica Govich
Milica Govich
Schauspieler
Kristin Elliott
Kristin Elliott
Schauspieler
Dempsey Pappion
Dempsey Pappion
Schauspieler
Andrea Lareo
Andrea Lareo
Schauspieler
Christopher Aber
Christopher Aber
Schauspieler
Shannon Leann
Shannon Leann
Schauspieler
Jenna Curtis
Jenna Curtis
Schauspieler
Noah James
Noah James
Schauspieler
Tommy Cooley
Tommy Cooley
Schauspieler
Jordan Ray Fox
Jordan Ray Fox
Schauspieler
Damian Gomez
Damian Gomez
Schauspieler
Anthony Marciona
Anthony Marciona
Schauspieler
Corrin Evans
Corrin Evans
Schauspieler
Olivia Hamilton
Olivia Hamilton
Schauspieler
Jeremy Nathan Tisser
Jeremy Nathan Tisser
Schauspieler
Chris Moss
Chris Moss
Schauspieler
Amiée Conn
Amiée Conn
Schauspieler
Patty Tobin
Patty Tobin
Schauspieler
Heather Turman
Heather Turman
Schauspieler
Cinda Adams
Cinda Adams
Schauspieler
Anna Chazelle
Anna Chazelle
Schauspieler
Susie Ganiere
Susie Ganiere
Schauspieler
Claudine Claudio
Claudine Claudio
Schauspieler
Ottavio Taddei
Ottavio Taddei
Schauspieler
Morgan Cohen
Morgan Cohen
Schauspieler
April Martucci
April Martucci
Schauspieler
Nicole Wolf
Nicole Wolf
Schauspieler
Trent Kerpsack
Trent Kerpsack
Schauspieler
Lynn Moore
Lynn Moore
Schauspieler
Vince Donvito
Vince Donvito
Schauspieler
Steffen Dziczek
Steffen Dziczek
Schauspieler
Melvin LaThomas Brimm
Melvin LaThomas Brimm
Schauspieler
Kelly Kennedy
Kelly Kennedy
Schauspieler
Jesse Houk
Jesse Houk
Schauspieler
Stephen Michael-Charles White
Stephen Michael-Charles White
Schauspieler
Clarence Robinson
Clarence Robinson
Schauspieler
Dapo Torimiro
Dapo Torimiro
Schauspieler
Bobo Chang
Bobo Chang
Schauspieler
Destinee Handly
Destinee Handly
Schauspieler
Frederick Keeve
Frederick Keeve
Schauspieler
Tommy Otis
Tommy Otis
Schauspieler

Produktionsstab

Fred Berger, Jordan Horowitz, Marc Platt
Davon Slininger
Justin Hurwitz
Damien Chazelle

Aktuelle Specials

Aktuelle Kolumnen

Kommentare
Antworten

Antwoten